Helmut Schramke

17.04.1943 - 30.07.2020

Zum Kondolenzbuch

Zurück

NUOVO Team

Wenn die Sonne des Lebens untergeht,
leuchten die Sterne der Erinnerung.

Erika Eisenhut - Ehe ohne Grenzen

Helmut, ich danke dir für die spannenden, tiefgehenden, vielfältigen und gleichzeitig herzlichen Gespräche. Ich kannte dich nicht gut, und war trotzdem fasziniert von deinem Wesen. Ich bin erschüttert, dass du nicht mehr Zeit bekommen hast und traurig, dass ich dich nicht noch besser kennen lernen konnte.
Ich wünsche allen, die Helmuth nah standen, viel Kraft!

Margarete Gibba, Obfrau von Ehe ohne Grenzen

Es macht uns sehr betroffen und traurig, dass Helmut so schnell und unerwartet von uns gegangen ist. Wir haben ihn als verständnisvollen und einsatzfreudigen Mann mit hoher sozialer und außerordentlicher Bildungskompetenz erlebt und dafür bewundert, dass er so weltoffen, engagiert, aktiv und trotz aller Ungerechtigkeiten, die er im Laufe seines Lebens erfahren hat, immer heiter und lustig gestimmt war. Er hat so viel erlebt und wusste unglaublich viel von der Welt. Seine pointierten und immer erfrischenden Kommentare, sein Witz und seine ihm eigene Ironie fehlen uns sehr. Ein kleiner Trost ist, dass er bis fast zum Ende SEIN Leben führen konnte: aktiv, mit Engagement und großem Interesse an seiner Umgebung. Seine positive Einstellung hat ihre guten Spuren bei Ehe ohne Grenzen und vielen anderen hinterlassen und diese bleiben bei uns – weiterhin.
Wir wünschen Helmuts Familie für diese schwere Zeit alles Gute und viel Kraft und überbringen hiermit unsere tief empfundenen Beleidswünsche.
Der erweiterte Vorstand und alle ehrenamtlich Engagierten von Ehe ohne Grenzen